Twitter Icon Facebook Icon

„8 aus 3“

Von Sagwas-Redaktion / 8. März 2018
Credits: Unsplash/ Mike Wilson; Lizenz CC0

Ein Thema – diverse Sichtweisen: Die gesellschaftliche (Ungleich-)Stellung der Frau veranlasst weltweit immer wieder zu kontroversen Auseinandersetzungen. Gut so! Auf einige Beispiele wollen wir in diesem Monat eingehen und unseren sozialen Blick schärfen. Mit bewegenden Geschichten, tiefgründigen Gesprächen und im Gedenken an jene, ohne deren Vorarbeit die Gleichberechtigung der Geschlechter wohl immer noch ein ferner Traum geblieben wäre.

Egal, was und wie viel Frauen über die Jahrhunderte zu sagen hatten, politisch war ihr Einfluss extrem begrenzt durch männliche Machtversessenheit und Machtvergessenheit.

1918 – erst vor 100 Jahren – bekamen in Deutschland auch Frauen das Recht, die Politik im eigenen Land bei Wahlen selbstbestimmt mitzuentscheiden. Deshalb wollen wir in diesem Jubiläumsjahr an die Einführung des Frauenwahlrechts in besonderer Weise erinnern.

Wir beginnen am heutigen 8.3., dem Internationalen Frauentag, damit, acht Tage lang je einen Beitrag aus einer eigenständigen Perspektive zum Thema Frauenrechte zu veröffentlichen: Weiblich, männlich und jenseits geschlechtlicher Zuschreibung.

Denn zu diskutieren gibt es genug. Ob Arbeit, Familie, Politik, Kunst, Sport oder Literatur – sich selbst verwirklichen können Frauen als soziale Gruppe nur, wenn sie alle es dürfen.

Außerdem: Wer zwischen unseren Veröffentlichungen keine 24h warten mag, für diejenigen gibt es weitere lesenswerte Beiträge (und in diesen Tagen eigentlich auch kein Vorbeikommen am): Gender-Blog der FES.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnlicher Artikel

Zufalls Artikel

Meist Kommentierter Artikel

#2017plus

Nicht erst, wenn es zu spät ist

Wer sich weiterbilden will, der könnte schon bald Geld dafür bekommen – eine neue FES-Studie zeigt, wie aus der Arbeitslosen- eine Arbeitsversicherung werden könnte. Eine …
Von Alex Wolf / 5. Mai 2017