Twitter Icon Facebook Icon

Antworten finden für Deutschland

Von Sagwas-Redaktion / 8. Dezember 2016
Credits: Pixabay/ ernie; Lizenz CC0

Rechtspopulismus verhindert Demokratie. Um sich zu schützen, müssen Demokraten sich rechtzeitig wehren. Die Frage, ist nur: Wie?

Rechtes Gedankengut gehört in die Geschichtsbücher, nicht in die Köpfe von amtierenden Politikern. Doch 2016 hat gezeigt, dass kein Land der Welt vor rechtsnationalen Tendenzen gefeit ist. Auch wir in Deutschland sind es nicht, wie man an der wachsenden Zustimmung zur AfD sieht. Unser Vorteil ist nur, dass wir bis zur nächsten Bundestagswahl noch ein paar Monate Zeit haben, um der Welt zu zeigen, wie wir aus unserer eigenen fatalen Geschichte gelernt haben.

Am 12.12., von 16:30 bis 17:30 Uhr, wollen Dr. Ralf Stegner, der stellvertretende SPD-Parteivorsitzende und der Politikprofessor Dr. Richard Stöß darum in einer Live-Debatte mit euch darüber diskutieren, wie verhindert werden kann, was verhindert werden muss.

Zentrale Fragen dieser notwendigen gesellschaftlichen Auseinandersetzung dabei sind:
Welche Antworten hat die Soziale Demokratie auf Rechtspopulismus und Rechtsextremismus?
Und welche Herausforderungen stellen sich auch aus gewerkschaftlicher Perspektive?

Wir übertragen die Debatte live hier auf www.sagwas.net und stellen anschließend eine Videoaufzeichnung zur Verfügung.

Ein Besuch unserer Seite lohnt sich also auf jeden Fall – egal, wann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnlicher Artikel

Antworten finden für Deutschland

Rechtspopulismus verhindert Demokratie. Um sich zu schützen, müssen Demokraten sich rechtzeitig wehren. Die Frage, ist nur: …
Von Sagwas-Redaktion / 8. Dezember 2016

Zufalls Artikel

Hintergrund

Das neue Bangladesch

Die weltweite Textilproduktion zieht weiter. Vom armen Bangladesch in ein Land, in dem die Produktion noch günstiger ist: Äthiopien. Deutsche Steuergelder machen's …
Von Andrea Lindner / 29. März 2018

Meist Kommentierter Artikel

#2017plus

Nicht erst, wenn es zu spät ist

Wer sich weiterbilden will, der könnte schon bald Geld dafür bekommen – eine neue FES-Studie zeigt, wie aus der Arbeitslosen- eine Arbeitsversicherung werden könnte. Eine …
Von Alex Wolf / 5. Mai 2017