Twitter Icon Facebook Icon

Politikverdrossen im Wahlkampfjahr?

Von Sagwas-Redaktion / 1. Juni 2017

Vor ein paar Jahren war die Kritik an unserem Parteiensystem in aller Munde. Dass sich dieser Umstand signifikant verbessert hat, darf bezweifelt werden. Vorbehalte gegenüber demokratischen Institutionen auf nationaler und europäischer Ebene sind inzwischen in der Mitte der Gesellschaft angekommen.

  • Doch woher kommt dieses Misstrauen?
  • Welche konkreten Erwartungen sollen politische Repräsentanten erfüllen?
  • Was müssen aktive Bürger selbst in die Hand nehmen?

Diese und weitere Fragen wollen wir mit euch besprechen. Live vor Ort in Buchholz und im Chat. Teilt mit uns und anderen euer Anliegen!

Datum

7. Juni 2017 19:00–21:00Uhr

Veranstaltung

LIVE-DEBATTE

Teilnehmer

Dr. Matthias Micus, Institut für Demokratieforschung
Martin Gerdau, SPD-Kreistagsabgeordneter
Svenja Stadler, MdB
Sophie Röhse, Jugendrat Buchholz
Moderation: Wolfgang Jüttner, Landesminister a.D.


20 Antworten zu “Politikverdrossen im Wahlkampfjahr?”

  1. Von Rainer am 7. Juni 2017

    Was ist 2017 plötzlich anders geworden? Warum treten jetzt soviele Menschen in Parteien ein? Gibt es dafür Gründe?

  2. Von Marvin am 7. Juni 2017

    Was kann eigentlich gegen die AfD getan werden? Oder sind die eh schon auf dem absteigenden Ast?

  3. Von Matthias am 7. Juni 2017

    Was wäre eine konkrete Utopie für die SPD im Jahr 2017?

  4. Von Franzi am 7. Juni 2017

    Was sollte Martin Schulz jetzt tun? Stärker polarisieren und inhaltlich zuspitzen?

  5. Von Christina am 7. Juni 2017

    Was könnten die Parteien in Deutschland zum Beispiel von der Labour Party lernen? Ich meine über 200.000 neue Mitglieder!!! Das geht doch alles!!!

  6. Von Pauline am 7. Juni 2017

    Ich finde … das will ich einfach mal los werden, klasse, dass sich Menschen heute noch politisch engagieren!!!

  7. Von Philipp K. am 7. Juni 2017

    Das ist doch keine Rentendiskussion hier!!!

  8. Von Thomas am 7. Juni 2017

    Philipp hat Recht! Zurück zum Thema!!!

  9. Von Danilo am 7. Juni 2017

    Finde ich gut! Frankreich hat es vorgemacht …

  10. Von Birhat am 7. Juni 2017

    Wir brauchen mehr Beteiligung von jungen Menschen! Und zwar von Anfang an

  11. Von Monika A. am 7. Juni 2017

    Was halten Sie eigentlich von direkter Demokratie? Z.B. Volksbefragungen?

  12. Von Herbert am 7. Juni 2017

    Die Situation ist echt ernst! In Frankreich wäre fast eine Rechtsextreme Präsidentin geworden! Wir müssen unsere Demokratie jetzt verteidigen!!!

  13. Von Manuela E. am 7. Juni 2017

    Zeigt endlich klare Kante gegen die AfD!

  14. Von Irina am 7. Juni 2017

    Gut so, Svenja Stadler!!!

  15. Von JJ am 7. Juni 2017

    Wäre ein Trump eigentlich auch bei uns möglich? Ich will das nicht!!!

  16. Von Jenni am 7. Juni 2017

    Warum ist das eigentlich so schlimm, wenn nur wenige wählen gehen?

  17. Von Sophia M. am 7. Juni 2017

    Die spinnen doch die Schwaben!!! Die mit ihrem Bahnhof

  18. Von Lisa am 7. Juni 2017

    Wann tut die SPD endlich etwas gegen die Ungleichheit … die Frau hat Recht!!!

  19. Von Lena am 7. Juni 2017

    Was ist denn nun die wichtigste Erkenntnis von heute?

  20. Von Andi am 7. Juni 2017

    Funktioniert das mit der Demokratie in anderen Ländern besser als bei uns?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnlicher Artikel

Pro-Contra-Themen

Ein falsches Signal zur falschen Zeit

Die wehrhafte Demokratie hat in der Bundesrepublik Deutschland ihre historische Berechtigung. Ein Parteienverbot würde inzwischen aber mehr Schaden anrichten als verhindern – und das System schwach …
Von Daniel Lehmann / 5. März 2015

Zufalls Artikel

Meist Kommentierter Artikel

Hintergrund

Oh, du göttliche Frucht

Viele Menschen kehren sich vom traditionellen Glauben an Gott ab. Stattdessen wenden sie sich einer Art Gesundheitsreligion zu: Sie huldigen veganen Köchen, folgen Fitnessbloggern und glauben an die …
Von Sophia Hofer / 1. September 2016