Twitter Icon Facebook Icon

Schloss und Riegel – Was tun gegen Wohnungseinbrüche?

Von Sagwas-Redaktion / 15. Juni 2017

Sie verschaffen sich Zugang zu fremden Wohnungen, nehmen mit, was sie für wertvoll halten, und hinterlassen ihren Opfern ein Gefühl tiefer Unsicherheit. Im Mai hieß es deshalb, Einbrecher sollen künftig mit mindestens einem Jahr Haft bestraft werden.

Bereits Ende März hatten sich Union und SPD auf schärfere Strafen bei Wohnungseinbrüchen verständigt. Streitpunkt blieb allerdings, wieweit man die Handy- und Kommunikationsdaten von verdächtigen Personen ins Visier nehmen darf.

Wo wir heute stehen, was es mit dem Polizeibericht über gesunkene Einbruchszahlen auf sich hat, der von weniger Einbrüchen im Jahr 2016 berichtet und vieles mehr wollen wir mit Ihnen und euch diskutieren.

Datum

19. Juni 2017 15:30–16:30Uhr

Veranstaltung

LIVE-DEBATTE

Teilnehmer

Johannes Fechner MdB, Obmann im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz
Leitender Kriminaldirektor Heiko Schmidt (Ständiger Vertreter des Präsidenten des Landeskriminalamtes Thüringen)
Moderation: Julia Vismann (Radio Eins/RBB)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnlicher Artikel

Hintergrund

Dichtung und Wahrheit

Hat der deutsche Qualitätsjournalismus ein Zukunftsproblem? Ist es in Ordnung, wenn Journalisten Dichtung und Wahrheit vermischen?  Und war es wirklich nur ein halber Satz, der fehlte oder schlicht …
Von Christian Stahl / 6. August 2012

Zufalls Artikel

Hintergrund

Eine soziale Flatrate

Eine Gesellschaft ohne Armut, in der sich jeder über Essen und Unterkunft hinaus auch die Teilnahme am sozialen Leben leisten kann – das ist die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens. Der Staat …
Von Marlene Thiele / 1. März 2016

Meist Kommentierter Artikel

#2017plus

Nicht erst, wenn es zu spät ist

Wer sich weiterbilden will, der könnte schon bald Geld dafür bekommen – eine neue FES-Studie zeigt, wie aus der Arbeitslosen- eine Arbeitsversicherung werden könnte. Eine …
Von Alex Wolf / 5. Mai 2017