Twitter Icon Facebook Icon

Von der Straße in den Hörsaal – „Was will der Kanake hier?“

Von Sagwas-Redaktion / 8. Oktober 2021

Es wird Zeit: Wir debattieren wieder – mit Euch und spannenden Gästen! Unter anderem über Lebensläufe, die vom Bildungssystem abhängen. Teilt Eure Meinung mit uns!

Yigit Muk ist im Berliner Stadtteil Neukölln aufgewachsen und bereits als Jugendlicher auf die schiefe Bahn geraten. Als Mitglied einer Gang machten er und seine Freunde die Straßen unsicher. Nicht nur dort, sondern auch in der Schule bestimmten Gewalt und Kriminalität sein Leben. Er hatte im Gegensatz zu vielen seiner Freunde „enormes Glück, nicht im Gefängnis gelandet zu sein“, wie er selbst sagt. Und doch gelang es ihm, dem typischen „08/15-Kanacken“, diesen scheinbar vorbestimmten Weg abzubrechen und Jahre später das beste Abitur in Berlin zu machen. Den Weg zu diesem Erfolg, seine bitteren, aber ebenso beglückenden Erfahrungen, verarbeitete er in seinem Buch „Muksmäuschenschlau“.

Yigit Muk ist an die Öffentlichkeit gegangen, hat in Interviews, in Schulen und auf Podien gesprochen, um Vorbild zu sein und um am Beispiel seiner eigenen Geschichte zu zeigen, welche persönlichen, familiären und gesellschaftlichen Hindernisse den Bildungs- und Aufstiegschancen insbesondere von jungen Männern mit Migrationshintergrund im Weg stehen. Welche Potenziale bleiben ungenutzt? Was lernen wir aus den Lebensläufen junger Menschen wie Yigit Muk? Welche Verantwortung trägt unsere Gesellschaft, welche unsere Schulen und welche Probleme liegen in den Familien der jungen Menschen?

(„Was will der Kanake hier?“ und „08/15-Kanacken“ sind Zitate von Yigit Muk aus seinem Buch „Muksmäuschenschlau“.)

Hier die Aufzeichnung der Debatte zum Anschauen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Datum

13. Oktober 2021 16:00–17:00Uhr

Veranstaltung

LIVE-DEBATTE

Teilnehmende

Yigit Muk, Autor von „Muksmäuschenschlau“

Melike Berfê Çınar, Kolumnistin auf sagwas und politische Bildnerin

Robert Trettin, Referent Sozial- und Gesundheitspolitik, SKM Berlin e. V.

Moderiert wird die Debatte von Susan Zare

https://youtu.be/O8R66DSMeQw

3 Antworten auf „Von der Straße in den Hörsaal – „Was will der Kanake hier?““

  1. Von Edgar T. am 12. Oktober 2021

    Tolle Idee, dass ihr Yigit Muk eingeladen habt. Ich kenne sein Buch und finde es gleichermaßen kritisch wie unterhaltsam. Bin gespannt, wie er bei euch auftritt und wie er mit den anderen ins Gespräch kommt.

  2. Von selma_ähm am 13. Oktober 2021

    Wichtiges Thema bei eurer Debatte, aber ich hätte mir bei einigen Punkten mehr Tiefe gewünscht.

    1. Von Sagwas-Redaktion am 15. Oktober 2021

      Danke für deinen Hinweis Selma! Hast du ein konkretes Beispiel für uns, welchen Punkt du gerne weiter beleuchtet hättest?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnlicher Beitrag

Neues Thema

Meist Kommentierter Artikel

Hintergrund

Anders deutsch

Sauerkraut, eingelegte Gurken und Bier? In Namibia kommen vor allem deutschstämmige Bewohner kulinarisch auf ihre Kosten. Und das nicht nur während des Oktoberfests. Den Preis, den sie dafür …
Von / 15. Februar 2021