X Icon Facebook Icon

„Für euch spazieren“ | Kroatien

Von Sagwas-Redaktion / 30. März 2017
picture alliance / Zoonar | Dalibor Brlek

Die FES ist international ziemlich gut aufgestellt. Aber wo überall, das wissen nur die wenigsten. Und noch weniger bekannt ist, was genau sie außerhalb Deutschlands eigentlich so macht. Wir wollen das ändern. Mit einem Podcast.

Die EU-Aufnahme Kroatiens 2013 stellt die vorerst letzte Aktion der 2004 begonnenen Osterweiterung dar. Verhandelt wurde mit Zagreb fast neun Jahre lang.

Dr. Max Brändle ist Mitarbeiter der Friedrich-Ebert-Stiftung und leitet derzeit das Stiftungsbüro in Zagreb/Kroatien. Zuvor war er im Referat Mittel- und Osteuropa und beim Managerkreis der Stiftung tätig. (Foto: FES)

Dass die EU-Kommission 2014 beschlossen hat, mindestens fünf Jahre lang keine weiteren Mitglieder mehr aufzunehmen, war für die Region nicht unbedingt von Vorteil. Die Hoffnung, die eigenen Eliten könnten durch Brüssel besser kontrolliert werden, ist damit verpufft. Es scheint wieder zu brodeln.

Kroatien strahlt währenddessen eine bewundernswerte Ruhe aus. Nicht nur geografisch umfasst das Land die durch zuviele Konflikte geschundene Region um Bosnien und Herzegowina firm, sondern auch politisch. Wenn demonstriert wird, dann friedlich. Protestler wählen lieber gar nicht, bevor sie rechts wählen.

Was sonst noch faszinierend an der kroatischen Republik ist, erzählt Dr. Max Brändle, FES-Büroleiter in Zagreb, im neuen Podcast.

„Für euch spazieren“ in Kroatien findet ihr hier. Viel Spaß!

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von SoundCloud. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnlicher Beitrag
b° future festival

Nachrichtenmüde

Das neu entwickelte b°future festival für Journalismus und konstruktiven Dialog will die Probleme der Branche angehen. Eines davon: Nachrichtenmüdigkeit. Was ist das für ein Phänomen, wo kommt es …
Von / 28. September 2023
Neues Thema
Meist Kommentierter Artikel