Twitter Icon Facebook Icon

Arbeit 4.0 – Blind Spot Gender

Von Sebastian Serafin / 26. September 2016

Inwiefern reproduzieren neue Wirtschaftsformen die Geschlechterverhältnisse? Wie wirken sie sich auf die gesellschaftliche Ungleichheit aus?

Im Rahmen der 3. Gender-Studies-Tagung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und der Friedrich-Ebert-Stiftung wollen wir die Diskussionen über die geschlechterpolitischen Herausforderungen der Digitalisierung anstoßen und Impulse für die weitere Debatte setzen. Wir gehen unter anderem den Fragen nach: Inwiefern reproduzieren neue Wirtschaftsformen die Geschlechterverhältnisse? Wie wirken sie sich auf die gesellschaftliche Ungleichheit aus? Und: Unter welchen Bedingungen eröffnen sich Chancen, Stereotype zu durchbrechen und mehr Geschlechtergerechtigkeit zu erreichen? (Tagungs-Hashtag: #Gender2016)

Sehen Sie hier die Tagung im Livestream:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnlicher Artikel

Arbeit 4.0: Blind Spot GENDER

Lohngerechtigkeit und Frauenbranchen im Zeitalter der Digitalisierung - es gibt viel zu …
Von Sagwas-Redaktion / 22. September 2016

Zufalls Artikel

Pro-Contra-Themen

Zeit für zeitgemäße Vorgehensweise

Die Kritik an der Globalisierung und den Folgen neoliberaler Politik ist vielseitig. Wird sie aber nicht von ernstzunehmenden Akteuren und aus einer konstruktiven Position heraus geäußert, bringt …
Von Daniel Männlein / 7. April 2018

Meist Kommentierter Artikel