Twitter Icon Facebook Icon

Arbeit 4.0 – Blind Spot Gender

Von Sebastian Serafin / 26. September 2016

Inwiefern reproduzieren neue Wirtschaftsformen die Geschlechterverhältnisse? Wie wirken sie sich auf die gesellschaftliche Ungleichheit aus?

Im Rahmen der 3. Gender-Studies-Tagung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und der Friedrich-Ebert-Stiftung wollen wir die Diskussionen über die geschlechterpolitischen Herausforderungen der Digitalisierung anstoßen und Impulse für die weitere Debatte setzen. Wir gehen unter anderem den Fragen nach: Inwiefern reproduzieren neue Wirtschaftsformen die Geschlechterverhältnisse? Wie wirken sie sich auf die gesellschaftliche Ungleichheit aus? Und: Unter welchen Bedingungen eröffnen sich Chancen, Stereotype zu durchbrechen und mehr Geschlechtergerechtigkeit zu erreichen? (Tagungs-Hashtag: #Gender2016)

Sehen Sie hier die Tagung im Livestream:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnlicher Artikel

Arbeit 4.0: Blind Spot GENDER

Lohngerechtigkeit und Frauenbranchen im Zeitalter der Digitalisierung - es gibt viel zu …
Von Sagwas-Redaktion / 22. September 2016

Zufalls Artikel

Pro-Contra-Themen

Wer zähmt hier wen?

Wir bedienen uns ständig bei unserer Umwelt. Und wenn wir mal wieder zu weit gegangen sind, dann weist uns die Natur in unsere Schranken. Denn so sind die Spielregeln: Wir Menschen haben uns …
Von Sagwas-Redaktion / 16. September 2016

Meist Kommentierter Artikel

#2017plus

Nicht erst, wenn es zu spät ist

Wer sich weiterbilden will, der könnte schon bald Geld dafür bekommen – eine neue FES-Studie zeigt, wie aus der Arbeitslosen- eine Arbeitsversicherung werden könnte. Eine …
Von Alex Wolf / 5. Mai 2017