Twitter Icon Facebook Icon

Recht auf Hilfe

Von Alisa Sonntag / 15. September 2017
Alisa Sonntag

Bei häuslicher Gewalt in Beziehungen ist klar, wer der Täter ist. Oder? Dass Geschlechterbilder und die Realität oft nicht unseren Vorstellungen folgen, beweist dieser Fall.

Über 100 Frauenhäuser und Frauenschutzwohnungen gibt es in Deutschland – auf die kommen aber nur etwas mehr als zehn Männerschutzwohnungen. Vor allem im ländlichen Raum fehlt es an Hilfsangeboten für Männer, die unter häuslicher Gewalt leiden.

Der Plauener Tami Weissenberg war selbst zehn Jahre lang betroffen. Heute setzt er sich deshalb dafür ein, betroffenen Männern in seiner Region einen Ausweg zu bieten. Zwar will er anonym bleiben, wer Hilfe braucht, kann ihn aber unter MaennerschutzPlauen@gmail.com oder in seiner Facebook-Gruppe Tamis Weg.

Alisa Sonntag hat sich mit Weissenberg getroffen und die Begegnung in diesem Video festgehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnlicher Artikel

Hintergrund

Willkommenskultur – nur eine Worthülse?

Comedy-Schauspiel-Coach und Autorin Mona Sharma hat selbst einen Migrationshintergrund: Sie ist als Kind aus Indien nach Deutschland gekommen. In Zeiten von PEGIDA möchte sie ein Zeichen gegen …
Von Diana Knezevic / 27. Januar 2015

Zufalls Artikel

Hintergrund

Keine ideale Welt

Zuerst war die Notunterkunft in Moabit nur als temporäre Lösung gedacht. Mittlerweile gibt es sie seit fast einem Jahr – und sie ist nötiger denn …
Von Katharin Tai / 16. September 2015

Meist Kommentierter Artikel