Twitter Icon Facebook Icon

Ein Gruß an unsere User

Von Sagwas-Redaktion / 22. Dezember 2016
Credits: Pixabay.com/ geralt; Lizenz CC0

Auch sagwas verabschiedet sich zum Ende dieses Jahres von euch. Aber nur kurz. 2017 sind wir wieder regelmäßig für euch da.

Sagwas.net ist unabhängig von jeder Religion und lebt einzig von eurem Glauben an die Debatte. Doch auch wir wollen euch in diesen dunklen Tagen mit einem Gruß zum Jahresabschied entlassen.

Grund zum Feiern in diesen Tagen gibt es überall: sei es das muslimische Fest Mawlid an-Nabï, das christliche Weihnachtsfest oder das jüdische Lichterfest Chanukka.

Grund zum Fürchten gibt es keinen.

„Wenn ich mich fürchte, so hoffe ich auf dich“, heißt es etwa im Psalm 56:4.

Furcht, das haben insbesondere die Berliner in diesen Tagen hautnah miterlebt, kommt schneller über einen als man denkt. Aber wichtiger ist, sich wieder frei zu machen von jeglicher Angst.

Also gebt eure Hoffnungen nie auf! Nicht die für euch selbst und auch nicht die für andere. Auf wen auch immer ihr vertraut, woher auch immer ihr euch Hilfe holt, tut es im Guten und mit Respekt vor dem Anderen.

Und seid so besinnlich wie fröhlich in dieser Zeit! Wir alle haben positive Impulse nötig. Und gut geführte Diskussionen. Jetzt noch mehr als jemals zuvor.

Eure sagwas-Redaktion

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnlicher Artikel

Zufalls Artikel

Hintergrund

Zeit schenken

Lebensqualität kann auch bedeuten, nicht alleine sein zu müssen. Irmgard Schmid bietet kranken und alten Menschen als ehrenamtliche Seelsorgerin im Krankenhaus ein offenes …
Von Andrea Lindner / 25. Juni 2015

Meist Kommentierter Artikel

Hintergrund

Oh, du göttliche Frucht

Viele Menschen kehren sich vom traditionellen Glauben an Gott ab. Stattdessen wenden sie sich einer Art Gesundheitsreligion zu: Sie huldigen veganen Köchen, folgen Fitnessbloggern und glauben an die …
Von Sophia Hofer / 1. September 2016