Twitter Icon Facebook Icon

Die Meinung der anderen

Von / 2. Dezember 2016
Credits: Pixabay/ OpenClipart-Vectors; Lizenz CC0

Was bringen Redaktionen User-Kommentare tatsächlich? Wie kann man mit den Lesern in einen konstruktiven Dialog treten? Wie umgehen mit gehässigen Meinungsäußerungen? Diese und andere Fragen beschäftigen Redaktionen und Wissenschaftler heute mehr denn je.
Prof. Dr. Andreas Vogel hat sich umgeschaut und die verschiedenen Erwartungshaltungen und Strategien von Redaktionen und Nutzern analysiert. Sein Blick aus der klassischen Presseforschung trifft in der Diskussion auf die Praxis: Daniel Wüllner, Teamleiter Social Media und Leserdialog der Süddeutschen Zeitung, diskutiert mit ihm, welche Funktionen die Online-Beteiligung für den Journalismus eigentlich hat bzw. haben kann.
Beide stehen Juliane Leopold, freie Journalistin und Beraterin, einen ganzen Abend lang Rede und Antwort zu diesem wichtigen Thema.
Sagwas überträgt die Veranstaltung live und stellt eine Aufzeichnung des Gesprächs im Anschluss zum Nachschauen online. Ein Besuch unserer Seite lohnt sich also – egal, wann.

Datum

7. Dezember 2016 19:00–21:00Uhr

Veranstaltung

LIVESTREAM

Teilnehmende

Juliane Leopold, freie Journalistin und Beraterin
Daniel Wüllner, Teamleiter Social Media und Leserdialog der Süddeutschen Zeitung
Dr. Andreas Vogel, Professor für Kommunikationswissenschaft an der Uni Bamberg und Presseforscher

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnlicher Beitrag

Neues Thema

Meist Kommentierter Artikel

Hintergrund

Anders deutsch

Sauerkraut, eingelegte Gurken und Bier? In Namibia kommen vor allem deutschstämmige Bewohner kulinarisch auf ihre Kosten. Und das nicht nur während des Oktoberfests. Den Preis, den sie dafür …
Von / 15. Februar 2021