Twitter Icon Facebook Icon

„Für euch spazieren“ | Thailand

Von Sagwas-Redaktion / 4. Mai 2017
Christa Roth

Die FES ist international ziemlich gut aufgestellt. Aber wo überall, das wissen nur die wenigsten. Und noch weniger bekannt ist, was genau sie außerhalb Deutschlands eigentlich so macht. Wir wollen das ändern. Mit einem Podcast.

Stine Klapper leitet seit 2015 das Büro der Friedrich-Ebert-Stiftung in Thailand. Zuvor war sie für die FES Büroleiterin in Mazedonien und Projektassistentin in Tschechien. (Foto: FES Thailand)

Thailand blüht in den buntesten Farben, dort erstrecken sich die schönsten Strände Südostasiens. Doch seit einigen Jahren kommt es in dem beliebten Urlaubsland, das seit 2014 vom Militär regiert wird, immer wieder zu Gewaltaktionen. 2016 kam es in Hua Hin und Phuket sowie weiteren Orten und Provinzen im Süden des Landes zu Bomben- und Brandanschlägen. Dabei gab es Tote und Verletzte.

Die Bewohner Thailands lassen sich deshalb scheinbar trotzdem nicht aus der Ruhe bringen. Ihre bewundernswerte Gelassenheit überträgt sich sofort auf jeden Besucher. Beinahe 70 Millionen Einwohner beherbergt die Region zwischen Myanmar, Laos und Kambodscha. Und jedes Jahr kommen etliche Touristen hinzu.

Warum aber ausgerechnet dem Tourismus in diesem Jahr sprichwörtlich der Gar ausgemacht werde könnte oder zumindest mit einer großen Veränderung zu rechnen ist, das weiß Stine Klapper, FES-Büroleiterin in Bangkok. Sie hat ihr Wissen und ihre persönlichen Eindrücke in einer weiteren Episode unseres Podcasts „Für euch spazieren“ geteilt, den ihr hier findet. Viel Spaß beim Reinhören!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnlicher Artikel

Podcast

„Für euch spazieren“ | Afghanistan

Die FES ist international ziemlich gut aufgestellt. Aber wo überall, das wissen nur die wenigsten. Und noch weniger bekannt ist, was genau sie außerhalb Deutschlands eigentlich so macht. Wir …
Von Sagwas-Redaktion / 16. Oktober 2017

Meist Kommentierter Artikel

#2017plus

Nicht erst, wenn es zu spät ist

Wer sich weiterbilden will, der könnte schon bald Geld dafür bekommen – eine neue FES-Studie zeigt, wie aus der Arbeitslosen- eine Arbeitsversicherung werden könnte. Eine …
Von Alex Wolf / 5. Mai 2017