Twitter Icon Facebook Icon

sagwas stellt vor!

Von Philipp Moeller / 1. August 2012

Philipp Möller… … sagt was? Jeder Mensch hat das Recht, sich selbst als das Ebenbild des Schöpfers dieses Universums zu betrachten. Er sollte sich dann aber nicht darüber wundern, wenn andere von ihrem Recht Gebrauch machen, dies als größenwahnsinnigen Schwachsinn zu bezeichnen. … tut was? Setzt sich als Pressereferent der Giordano-Bruno-Stiftung für Humanismus und Aufklärung ein; schreibt herrlich […]

Philipp Möller

Philipp Möller…

… sagt was?
Jeder Mensch hat das Recht, sich selbst als das Ebenbild des Schöpfers dieses Universums zu betrachten. Er sollte sich dann aber nicht darüber wundern, wenn andere von ihrem Recht Gebrauch machen, dies als größenwahnsinnigen Schwachsinn zu bezeichnen.

… tut was?
Setzt sich als Pressereferent der Giordano-Bruno-Stiftung für Humanismus und Aufklärung ein; schreibt herrlich unsachliche Sachbücher; hat nach seinem Pädagogik-Studium zwei Jahre als Grundschullehrer gearbeitet; stellt seine pädagogischen Fähigkeiten seit Anfang 2011 auch als Vater unter Beweis; radelt und joggt verdammt gern durch seine Heimatstadt Berlin; spielt Gitarre, wenn auch viel zu selten.

… will was?
Er will in einer Gesellschaft leben, in der selbstbestimmte Menschen Rücksicht, Freude und Vernunft an den Tag legen; will seit kurzem nie wieder Tiere essen; will seine Begeisterung für das Leben teilen; will seinen Teil dazu beitragen, Leid zu minimieren und Freude zu maximieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnlicher Artikel

Dokumentiert

Datenschutz im Web 2.0 – Unmöglich?

Am Freitag, den 12. September 2014, diskutierten bei uns von 13 bis 14 Uhr der Berliner Datenschutzbeauftragte, Dr. Alexander Dix, und Jonas Westphal, Sprecher des Forum Netzpolitik der Berliner SPD …
Von Sagwas-Redaktion / 8. September 2014

Zufalls Artikel

Pro-Contra-Themen

CONTRA: Die Mauer im Kopf ist weg

Ossi oder Wessi – 25 Jahre nach dem Mauerfall wird nicht mehr ernsthaft in diesen Kategorien gedacht. Deshalb müssen wir uns auch nicht mehr ständig an die Prozesse der Wiedervereinigung erinnern …
Von kamilachilewski / 15. Mai 2014

Meist Kommentierter Artikel