Twitter Icon Facebook Icon

sagwas stellt vor!

Von Sonja Vukovic / 1. Februar 2013

Sonja Vukovic… … sagt was? Um zu überzeugen, braucht es Aufklärung – keine Beleidigung. Niemand lässt sich überzeugen, wenn er sich angegriffen und für blöd befunden fühlt. Miteinander zu diskutieren, ist viel effektiver – und lustiger – als gegeneinander. Also: Sprecht über euch und euren Standpunkt, nicht über andere. Und hey, ihr Journalisten: Vergesst nicht, […]

Sonja Vukovic…

… sagt was?

Um zu überzeugen, braucht es Aufklärung – keine Beleidigung. Niemand lässt sich überzeugen, wenn er sich angegriffen und für blöd befunden fühlt. Miteinander zu diskutieren, ist viel effektiver – und lustiger – als gegeneinander. Also: Sprecht über euch und euren Standpunkt, nicht über andere. Und hey, ihr Journalisten: Vergesst nicht, dass ihr objektiv beobachten, berichten und aufdecken sollt, keine Politik betreiben. Und erst recht keine systematische Demontage.

… tut was?

Erzählt besondere Geschichten. Print oder online, mal mit Worten, mal mit Bildern. Als Einzelbeitrag oder als multimediales (neudeutsch: crossmediales) Projekt. In Zeiten von Twitter und Co. eher ziemlich selten, dafür sehr sorgsam und bewegend über mediale Grenzen hinweg. Ansonsten steht sie total auf Koch- und Karaokeabende mit Freunden.

… will was?

Weniger Wutbürger. Es muss furchtbar anstrengend und ungesund sein, im Leben von leidenschaftlichem Unverständnis, Besserwisserei und bedenkenloser Beleidigungslust getrieben zu sein, statt von Freude und Lust. Erschreckend und entwürdigend manchmal, wie ungefiltert manch einer seinen Groll und seine Erniedrigungen via Neue Medien in die Welt raushaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnlicher Beitrag

Neues Thema

Meist Kommentierter Artikel

Hintergrund

Anders deutsch

Sauerkraut, eingelegte Gurken und Bier? In Namibia kommen vor allem deutschstämmige Bewohner kulinarisch auf ihre Kosten. Und das nicht nur während des Oktoberfests. Den Preis, den sie dafür …
Von / 15. Februar 2021