Twitter Icon Facebook Icon

debatteGanztagsschulen – die Problemlösung schlechthin?

Von Sagwas-Redaktion / 28. Dezember 2013
Foto: Dennis Skley, CC BY-ND

Ganztagsschule – das bedeutet, dass die Schüler bis 16 oder 17 Uhr in der Schule betreut werden, ein Mittagessen bekommen und ihre Hausaufgaben unter Aufsicht erledigen, dazwischen gibt es Freizeit. Mindestens an drei Tagen pro Woche sollen die Schüler lange in der Schule bleiben. Im Zuge der Gleichstellungspolitik wird verstärkt über eine flächendeckende Einführung von […]

Ganztagsschule – das bedeutet, dass die Schüler bis 16 oder 17 Uhr in der Schule betreut werden, ein Mittagessen bekommen und ihre Hausaufgaben unter Aufsicht erledigen, dazwischen gibt es Freizeit. Mindestens an drei Tagen pro Woche sollen die Schüler lange in der Schule bleiben.

Im Zuge der Gleichstellungspolitik wird verstärkt über eine flächendeckende Einführung von Ganztagsschulen in Deutschland diskutiert. Aktuell besteht jedoch kein Rechtsanspruch auf einen Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnlicher Artikel

Foto: Dennis Skley, CC BY-ND Pro-Contra-Themen

Ausbau der Ganztagsschulen

2001 erlitt Deutschland den „PISA-Schock“, so nannte Eva-Maria Stange, damals Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, die Ergebnisse des internationalen Schüler-Vergleichs. In …
Von / 28. Dezember 2013

Zufalls Artikel

Hintergrund

Das Ende des Ödipuskomplex?

„Vater-Mutter-Kind“ war gestern. Alternative Familienmodelle werden immer häufiger. Wie entwickelt sich ein Kind, wenn es mit gleichgeschlechtlichen Eltern oder nur einem Elternteil aufwächst? …
Von Sophie Hubbe / 13. April 2018

Meist Kommentierter Artikel