Twitter Icon Facebook Icon

Wieder vereinigt

Von Alexander Kloß / 2. Oktober 2020
Grafik von Heike Wächter

Für viele sagwas-AutorInnen lässt sich die Wiedervereinigung Deutschlands 1990 immer noch vorrangig am Mauerfall ein Jahr zuvor festmachen. Was sie darüber hinaus mit diesem Datum in Verbindung bringen, halten wir hier fest.

Der 3. Oktober ist kein Tag, an dem wir des vergossenen Blutes unserer Vorfahren gedenken – wir gedenken nicht einmal der Deutschen Einheit; wir gedenken der Wiedervereinigung. Wir gedenken der Familien, deren Bande entzweit und Hoffnungen zerrissen wurden, wir gedenken der Menschen, denen beim Versuch der Mauerüberquerung ihr Leben genommen wurde, und wir gedenken derer, die von beiden Seiten unermüdlich für ein friedliches, demokratisches und geeintes Deutschland gekämpft haben. Zwar gibt es weiterhin viele Lücken zwischen Ost und West, die es zu schließen gilt, aber eines sollte man dabei nie vergessen: Der 3. Oktober steht für ein Land, das zusammengehört, inmitten eines Kontinents, der zusammenwächst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ähnlicher Beitrag

Neues Thema

Meist Kommentierter Artikel